8.
April 2014
16:44

DynDNS wird kostenpflichtig

Ein uralter und deshalb sehr beliebter/verbreiteter Anbieter für DDNS (Dynamic DNS) stellt in den kommenden Wochen sein kostenloses Angebot komplett ein. Bis vor acht Monaten war es ausreichend, mindestens alle 30 Tage seine IP beim Anbieter zu aktualisieren, dann musste man sich alle 30 Tage über das Webinterface einloggen (was ich sehr elegant über ein Script und Cron gelöst hatte).

Nun ist es also zu Ende mit dem kostenlosen Angebot von DynDNS. Zwar bieten sie einen Rabatt an, sodass es nur noch 25 Dollar im Jahr kostet, das sind aber immer noch 25 Dollar zu viel. Es gibt haufenweise Alternativen, welche sich über Google schnell finden lassen. Einen Vergleich möchte ich mir hier ersparen, da man bei DDNS kaum etwas falsch machen kann und keiner weiß, wie lange es irgendeinen Dienst noch geben wird.

4.
April 2014
20:36

DIY Lötrauch Filteranlage

Beim Löten entsteht ein gesundheitsschädlicher Rauch. Dabei spielt es keine Rolle, ob man bleifrei lötet oder nicht, denn nicht nur das Blei ist giftig (das bei den Löttemperaturen aber noch gar nicht verdampft), sondern das Flussmittel.

Im professionellen Umfeld werden große Lötrauch-Absauganlagen verwendet, welche die Luft über dem Arbeitsbereich absaugen, umfangreich filtern und die Luft dann aus dem Raum befördern. Solche Anlagen sind zwar gut, aber auch sehr teuer. Kaum ein Hobby-Löter wird so viel dafür investieren wollen.

Für den Hobby-Bereich gibt es kleine Geräte mit Aktivkohlefilter. Sie saugen vorne die Luft durch den Filter an und stoßen sie hinten wieder aus. Preislich geht es ab 40 € los. Für sehr viel weniger Geld kann man sich eine ähnliche Anlage selbst bauen.

18.
March 2014
16:18

Prosody mit Verbindungsproblemen

Da mich die ständigen Störungen bei jabber.ccc.de zu sehr genervt haben, habe ich mir einen eigenen XMPP-Server installiert: Prosody

Warum Prosody? Weil es klein und leicht zu konfigurieren ist. Mit drei Nutzern braucht es gerade mal 5-8 MB Arbeitsspeicher. Prosody ist in Lua geschrieben, was zwar etwas exotisch ist, aber nicht so exotisch wie Erlang.

14.
February 2014
17:49

Onlinebanking: Von mTAN und chipTAN

Reiner SCT, Hersteller von Geräten zur Chipkartenverarbeitung, hat vor einigen Tagen 5.555 TAN-Generatoren verschenkt. Ich hatte Glück und habe rechtzeitig teilgenommen, sodass ich noch einen bekommen habe.

Da der TAN-Generator nun vor mir liegt, nehme ich das als Anlass, ein wenig über die verschiedenen (üblichen) TAN-Systeme zu schreiben. Im Wikipedia-Artikel steht das alles sehr ausführlich, aber hier jetzt in aller Kürze und mit meiner persönlichen Meinung dazu.

3.
February 2014
22:54

Musik verlustlos aufteilen

Sollte man mal in die Situation kommen, mehrere Musikstücke oder ein ganzes Hörspiel/Hörbuch in einer Datei zu haben und möchte man die Teile voneinander trennen, dann gibt es mehrere Möglichkeiten.

Entweder man nimmt ein Audioprogramm (wie z.B. Audacity), lädt dort die Datei hinein und trennt sie anhand der Wellenform (und dem Gehörten) auf. Das funktioniert einfach und schnell, macht aber nur Sinn, wenn das Programm die Datei verlustlos wieder speichern kann.

Powered by BetaBlog
Login | RSS Beiträge RSS Kommentare Impressum