« zurück
14.
August 2015
12:09

Logitech MX518 verstummen lassen

Seit sechs Jahren habe ich eine Logitech MX518. Eigentlich eine schöne Maus und es gibt heutzutage kaum Alternativen. Was mich aber schon immer gestört hat: Sie piept!

Nach der langen Zeit bin ich nun endlich auf eine Lösung gestoßen und habe nicht nur das Piepen beseitigt, sondern auch das Scrollrad deutlich leiser gemacht.

Ursache

Schuld am Piepen ist die IR-LED der Lichtschranke für das Scrollrad, welche mit 5 kHz betrieben wird. Dadurch schwingt der Keramikkondensator daneben mit 15 kHz – es fiept. Die Lösung ist ganz einfach: Man ersetzt den Keramikkondensator durch einen Tantalkondensator.

Demontage

Um die Maus zu öffnen, müssen drei Schrauben gelöst werden, welche sich unter den beiden großen Gleitpads an der Unterseite befinden. Anschließend können die beiden Hälften auseinander genommen werden. Der problematische Kondensator befindet sich auf der Unterseite der kleinen Platine, auf der auch das Scrollrad sitzt. Diese Platine ist mit einer einzigen Schraube fixiert.

Tipp: Wenn man die Maus schonmal offen hat, kann man auch gleich den ganzen Staub entfernen, der sich dort im Laufe der Zeit angesammelt hat.

Löten

Nun muss gelötet werden. Es handelt sich um den Kondensator "C11". Mit reichlich Lötzinn und ein ganz bisschen Kraft (der SMD Kondensator wurde festgeklebt) sollte man ihn leicht entfernen können. Aufpassen, dass man nicht zu lange braucht, sonst lösen sich die Pads von der Platine (was man aber noch retten kann, wenn man den Kondensator woanders einbaut).

Benötigt wird nun ein Tantalkondensator mit 100 nF (da er mit 5 V (USB) betrieben wird, braucht man nicht auf die Spannung achten). Achtung, bei Tantal-Kondensatoren muss man die Polarität beachten! Auf dem Foto befindet sich die positive Seite links. Es ist egal, ob SMD oder Perle, aber ich hatte keine SMD Tantals mehr im Schrank.

Wer den kleine Pads nicht traut (so wie ich), kann den Kondensator noch mit etwas Heißkleber fixieren. Anschließend alles wieder anschließen und testen. Wenn das Scrollrad noch geht, ist alles in Ordnung.

Absolute Ruhe

Vor dem Zusammenbau habe ich noch eine andere Modifikation durchgeführt: Das Knattern des Scrollrads hat mich schon lange genervt, vor allem, wenn der Schaltpunkt genau dazwischen liegt. Für das Geräusch (und die Rasten) sorgt der kleine Draht links neben dem Scrollrad. Diesen einfach weglassen und man hat Ruhe.

Kommentare

Finn, 28.04.2016 23:45
moinmoin

Ich habe die Anleitung befolgt, und das piepsen ist weg.
Vielen Dank
whitecube, 11.05.2016 18:53
Guten Tag, gibts auch für die G500s einen fix?
Leider sieht die Platine total anders aus...

danke
SammysHP, 18.05.2016 14:06
Da ich keine G500s habe, kann ich dir das leider nicht beantworten.
Thomas, 01.02.2017 17:27
Auch ich konnte das nervige Piepsen mithilfe der Anleitung beseitigen. Vielen Dank für das Einstellen!

Allerdings war es schon eine ziemliche Fummelei, den SMD-Kondensator runterzukriegen. Habe, soweit möglich, das alte Lot mit Entlötlitze entfernt. Danach mit sanfter Gewalt den Kondensator runtergebrochen und die verbliebenen Kleberreste abgekratzt. Dann neues Lot aufgetragen, erkalten lassen, neuen Kondensator mit Zange herangeführt, dann eingelötet. Lötstellen, nachdem er saß, nochmal mit etwas frischem Lot ergänzt, um kalte Lötstellen zu vermeiden. Meine Lötspitze hat 1,1 mm und eine feinere wäre nicht schlecht gewesen, aber nicht unbedingt nötig. Pads blieben auf der Platine, Lötkolben mit 16 W hat keine besondere Hektik erfordert.
Powered by BetaBlog
Login | RSS Beiträge RSS Kommentare Impressum